Als Gebrauchtwagenhändler heute überleben

Der Autoverkauf an sich ist seit jeher ein sehr lukratives Geschäft. Die großen Autohäuser, insbesondere die, die Premiummarken wie beispielsweise Audi, BMW und Mercedes Benz verkaufen, florieren wie eh und je. Die aktuelle Wirtschaftslage zeigt deutlich, dass es wieder bergauf geht. Auch die Autobranche profitiert hiervon. War es vor ein paar Jahren noch deutlich schwieriger, zum Teil schon fast unmöglich, neue Autos an den Mann zu bringen, so hat sich die Lage mittlerweile wieder etwas entspannt.

 

Dennoch ist festzustellen, dass der Trend zu einem sehr viel kleineren Automarkt geht. Schon in ein paar Jahren sollen, laut Statistiken, wesentlich weniger Autohändler unterwegs sein. Es bleibt abzuwarten, wohin die breite Masse der Käufer tendiert: Kaufen Sie ihr neues bzw. gebrauchtes Fahrzeug weiterhin in dem altbekannten und seriösen Autohaus? Oder werden in Zukunft Gebrauchtwagen beim eher kleineren Händler gekauft?

 

Der kleine Gebrauchtwagenhändler und seine Vorteile

 

Wohin geht Ihre ganz persönliche Tendenz? Kaufen Sie Ihre Autos seit jeher in einem Autohaus, oder schauen Sie erst einmal nach eventuell günstigeren Angeboten beim Gebrauchtwagenhändler in der Nachbarschaft? Der Vorteil von letzterem liegt eindeutig in der Preisgestaltung. Der kleine Händler lässt in vielen Fällen gern mit sich feilschen. In einem Autohaus hingegen wird gern der Eindruck von Seriosität vermittelt. Sprich feilschen sollte man nur auf dem Flohmarkt. Wenn man jedoch bereits jahrelang in das besagte Autohaus gegangen ist, lassen sich die Verkäufer hier auch gern auf ein gewisses Handeln ein. Man kennt sich schließlich auch schon.

 

Der etwas unaufgeräumte und teilweise chaotisch wirkende Gebrauchtwagenhandel an der Ecke hingegen ist ein wahres Paradies für alle, die gern handeln. Je nachdem, von welcher Nationalität er betrieben wird, kann man auch mehr oder weniger den Preis drücken. Worauf sollten Sie hier aber besonders achten?

 

- Möchte der Händler nur verkaufen, oder legt er tatsächlich wert auf Ihre Zufriedenheit?

- Wie seriös ist der Händler wirklich?

- Wie sehen die Papiere des gewünschten Fahrzeugs aus?

- Gibt der Händler Garantie, und wie lange?

- Entspricht der Preis des Fahrzeugs auch dem tatsächlichen Wert?

- Entspricht der Kilometerstand in etwa dem Zustand des Wagens?

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

 

Haben Sie einen guten Eindruck von dem Gebrauchtwagenhändler, lohnt sich ein intensiverer Blick auf die Fahrzeuge. Nehmen Sie am Besten einen Freund mit, dieser sieht eventuell Dinge, die Ihnen gar nicht auffallen würden.

 

Das Wichtigste beim Autokauf ist immer der tatsächliche Zustand des Wagens sowie der daraus resultierende Preis. Lassen Sie sich keine Märchen von dem Händler auftischen. Haben Sie das Gefühl bzw. sind Sie sich sicher, der Händler will Ihnen irgendetwas schmackhaft machen, was in keinem Fall der Wahrheit entsprechen kann, lassen Sie die Finger von dem Kauf. Am Ende hätten Sie mehr Ärger, als Sie wahrscheinlich vertragen können.

 

Im besten Fall lassen Sie das gewünschte Fahrzeug im Vorfeld durchchecken. Bietet der Autohandel dies eventuell gleich selbst an? Kaufen Sie nicht, bevor Sie nicht sicher sind, dass das Fahrzeug sowie auch die Papiere in Ordnung sind! Heutzutage ist es schon fast gang und gäbe, dass man als Käufer schnell einem Betrüger auf den Leim geht. Aus diesem Grund ist es auch immer besser, im Vorfeld alles sorgfältig zu prüfen.