Diese Möglichkeiten gibts für den Autoverkauf übers Internet

Autoverkauf online

Ein beachtlicher Teil des Gebrauchtwagenhandels findet heute online statt. Für private Autoverkäufer gibt es zahlreiche KFZ-Börsen und mittlerweile sogar Online-Direktankäufer. Auch auf der Käufer- bzw. Händlerseite spielt die Online-Recherche nach passenden Autos eine wichtige Rolle. Darüber hinaus gibt es auch für Händler spezialisierte KFZ-Börsen, die Autos meist im Auktionsverfahren anbieten. In diesem Artikel wollen wir uns jedoch auf die Möglichkeiten konzentrieren, die Privatpersonen beim Verkauf Ihres Gebrauchtwagen im Internet haben:

 

1. Inserat auf einem Online-Automarktplatz

Die bekannten Online-Plattformen für den Autoverkauf im Internet bieten Privatpersonen in der Regel die Möglichkeit, ein Inserat kostenlos einzustellen. Die Reichweite dieser Plattformen ist mitunter enorm, sodass für die gängigen Modelle schnell zahlreiche Anfragen eintreffen. Hier gilt es dann auszusortieren, denn neben Anfragen von potenziellen Privatkäufern und Autohändlern treffen vereinzelt auch Anfragen mit betrügerischen Absichten ein. Ein Klassiker hierbei ist der Scheckbetrug, bei dem ein angeblicher Interessent aus dem Ausland das KFZ gerne sofort kaufen würde und es mit einem Scheck bezahlen will. Diese Anfragen sollten Sie den Betreibern der Automarktplätze umgehend melden, sodass der betreffende User ggf. gesperrt werden kann. Bei zahlreichen Anfragen empfiehlt es sich anschließend, einen gesammelten Besichtigungstermin zu vereinbaren, denn bei geläufigen Automodellen wie z.B. einem VW Golf kommt es nicht selten zu 20 oder mehr Anfragen innerhalb kurzer Zeit. Für speziellere Fahrzeuge wie z.B. seltene Modelle oder auch Unfallfahrzeuge, die oft schwierig zu bewerten sind, können Online-Autoplattformen auch ein geeigneter Kanal für einen Verkauf sein. Viele Autohändler haben mittlerweile professionelle Software, mit der sie die Marktplätze durchgehend absuchen und sofort auf neu eingestellte Fahrzeuge aufmerksam gemacht werden. Auf den Ankauf von Unfallwagen spezialisierte Händler werden so schnell auf Ihr Inserat stoßen, sofern Sie die richtige Kategorie ausgewählt haben.

 

Fazit: Online-Automarktplätze sind eine bewährte Methode, um Gebrauchtwagen selbst an Privat oder Händler zu verkaufen. Der Verkauf ist kostenlos, bedarf jedoch eines gewissen zeitlichen Einsatzes zum Einstellen der Anzeige und zur Beantwortung eintreffender Anfragen sowie zur Abwicklung der Besichtigung.

 

2. Direktverkauf an einen Online-Autoankäufer:

Im Laufe der letzten ein bis zwei Jahre haben einzelne Online-Autoankäufer durch TV-Kampagnen und andere massive Werbemaßnahmen eine gewisse Bekanntheit erreicht. Sie bieten an, Gebrauchtwagen nach einer kurzen Online-Bewertung direkt selbst anzukaufen und verfügen dazu meist über Niederlassungen (Partnerhändler) in den großen deutschen Städten. Dort muss der private Autoverkäufer dann mit seinem KFZ vorstellig werden, um es einer genaueren Begutachtung zu unterziehen. Oft relativiert sich der zuvor sehr optimistisch berechnete KFZ-Wert aus dem Online-Generator hier wieder. Grund dafür ist, dass eine solide Autobewertung mit wenigen am PC eingegebenen Daten schlicht nicht möglich ist. Hier sollte zumindest ein Telefonat geführt werden, um auf individuelle Faktoren einzelner Automodelle eingehen zu können. Die Online-Autoankäufer kaufen das Auto anschließend bei Interesse selbst an und verkaufen es an andere Autohändler aus ihrem Netzwerk weiter. Hier wird schnell deutlich, dass diese Marge zu Lasten des Autoverkäufers gehen muss und die gezahlten Preise im Autoankauf der Online-Anbieter daher oft niedriger sind als z.B. bei einem Privatverkauf. Ein Vorteil besteht jedoch darin, dass der Verkauf zeitlich recht schnell über die Bühne gehen kann und dieser mit weniger Aufwand für den Verkäufer verbunden ist als z.B. ein Verkauf über einen KFZ-Marktplatz im Internet.

 

Fazit: Der Verkauf an einen Online-Händler kann Sinn machen, wenn man schnell Bargeld sehen will oder muss. Hier können jedoch nicht immer Top-Preise garantiert werden und der Ankauf von Unfallautos oder individuelleren Modellen ist nicht immer ohne Weiteres möglich.

 

Darüber hinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten, sein Auto online zu verkaufen, wie z.B. durch die Versteigerung über ein Online-Auktionshaus. Hiervon raten wir in der Regel jedoch ab, da in vielen Fällen Spaßbieter nicht zur Abholung und Bezahlung erscheinen und der Verkäufer so auf den Transaktionsgebühren sitzen bleiben kann.

 

Pauschal können wir keine der beiden beschriebenen Methoden der anderen vorziehen, da beide gewisse Vor- und auch Nachteile beim Autoverkauf bieten. Wir würden Ihnen jedoch immer den persönlichen Kontakt zu einem lokalen Autohändler empfehlen, der Ihr KFZ vor Ort inspizieren und so fair bewerten kann. Da Gebrauchtwagen nach wie vor ein heikles und oftmals negativ behaftetes Thema sind, sollten Sie sich genau überlegen, mit wem Sie sich beim Autoankauf einlassen. Ein persönlicher Kontakt sowie eine umfassende Beratung, warum und wie sich ein angebotener Preis zusammensetzt, vermitteln hier ein gutes Gefühl und Vertrauen beim Autoverkauf. Gerne stehen wir Ihnen also für eine unverbindliche Bewertung Ihres Autos zur Verfügung.